Anzucht in der Regenrinne – Erfahrungen

Wie klappt es eigentlich mit der Anzucht in Regenrinnen …?

Wir hatten ja im März begonnen, einiges an Gemüse in Regenrinnen vorzuziehen.

Zunächst, in einer beidseitig verschlossenen Regenrinne: Lauchzwiebeln – in normaler Anzuchterde, wie man sie aus dem Baumarkt bekommt.

Dann wurde uns das aber alleine vom Gießen her schon zu kompliziert und wir haben innerhalb von 2-3 Tagen die nächste Generation entwickelt: Anzuchtrinne 2.0. Mit Wasserspeicher.

Darin wurde dann probehalber Kohlrabi und Brokkoli vorgezogen.

Und jetzt ist es soweit … die Zöglinge werden ausgesetzt !

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und das Ergebnis ist klar:

Version 1.0 kannm man vergessen. Nur Ärger. Die Pflanzerde ist ein einziger, kompakter Block. Komplett trocken. Und er lässt sich auch nicht so einfach in einzelne Segmenet teilen – er zerbröselt dabei ständig. Beim Herausheben ist bestimmt eine Menge Wurzelwerk beschädigt worden.

Nein, so etwas muss besser gehen !
Und das sieht man gleich an Anzuchtrinne 2.0.

Hier ist es eine wahre Freude !

Das Konzept scheint aufzugehen. Eine Seite wird einfach geöffnet.
Zum Vorschein kommt ein lockeres, gut feuchtes (aber nicht staunasses) Substrat. Das ist so „fluffig“, dass man mit zwei Fingern einzelne Pflanzsegmente herausschieben kann. Und wenn man hinschaut, erkennt man, wie gut durchwurzelt das Substrat ist.
Das ist unser Favorit !
Also, die Tipps, die das Ganze erfolgreich machen, sind:
  • Wasserspeicher an einem Ende
  • entnehmbare Endwand am anderen Ende
  • Lagerung mit Gefälle
  • Perlitzugabe zur Anzuchterde
Eigentlich schade, dass es jetzt fast Mai ist und man fast schon direkt draussen sähen kann. Jetzt macht das Anzüchten richtig Spass !

Oh, ja… bis auf eine Kleinigkeit: Alle Setzlinge haben zu wenig Licht bekommen. Deshalb sind sie auch nicht ganz so kompakt, wie wir sie mögen. Mitten im Versuch hat nämlich der Rolladenzug am Anzuchtfenster den Dienst quittiert, so dass  sie im halbdunkeln gross geworden sind. Wir hoffen mal, dass sie dennoch gesund bleiben !

Werbeanzeigen
Comments
2 Responses to “Anzucht in der Regenrinne – Erfahrungen”
  1. So was zum Anziehen von Pflaenzchen fuer drinnen brauche ich fuers Fruehjahr! Und wir muessen mal zwei Kisten fuer den Hinterhof bauen! :-)
    LG, Jonek

    • Ja gerne! So eine Rinne reicht aber locker für das Vorziehen von Setzlingen für vier Kisten!
      Am Besten bauen wir also gleich ein paar mehr Pflanzkisten, für die Nachbarn gleich mit :-)

      Mehr können wir ja auch bei der GartenSuch-Tour am nächsten Sonntag besprechen, ja?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

  • Hinweis

    Im Kalender rechts können die archivierten Artikel dieser Seite ausgewählt werden

    Termine für geplante Veranstaltungen finden sich dagegen auf unserer facebook Seite: (demnächst)